Zwei NaSch-Community Schülerfirmen sind unter den TOP 10 im diesjährigen Bundes-Schülerfirmen-Contest

Im Rahmen des diesjährigen Bundes-Schülerfirmen-Contest 2015 finden sich mit „Bienen in der Wüste“ aus Osnabrück und den „Macadamiafans“ aus Göttingen gleich zwei Nachhaltige Schülerfirmen der NaSch-Community unter den Top 10. Sie zählen damit zu den besten Schülerfirmen in Deutschland.

Nachdem sie anhand eines aussagekräftigen Profils sowohl Mitschüler, Freunde als auch Geschäftspartner sowie andere Interessierte von ihrem Firmenkonzept überzeugten und im Online-Voting zahlreiche Stimmen sammelten, konnten sie auch die Jury des Contest begeistern. Diese wählte aus den 20 Schülerfirmen mit den meisten Votes die zehn besten Schülerfirmen aus. Nun winken ihnen Preisgelder von insgesamt 8.000 Euro.

Das sind sind die NaSch-Schülerfirmen, die es unter die Top 10 geschafft haben

„Bienen in der Wüste“

Bei dieser Nachhaltigen Schülerfirma, die 2014 durch das Niedersächsische Kultusministerium als Nachhaltige Schülerfirma in der Kompetenzstufe „Silber“ zertifiziert wurde, handelt es sich um eine Schulimkerei, die verschiedene Produkte anbietet, welche von Bienen hergestellt werden. Neben Honig umfasst dies unter anderem auch Wachs, Pollen. Propolis oder Gelee Royale. Die Produktpalette wird dabei regelmäßig erweitert. Darüber hinaus bietet „Bienen in der Wüste“ auf Anfrage für Gäste der Schule und interessierte Gruppen wie beispielsweise Schulklassen Führungen am Lehrbienenstand an.
Die Schülerinnen und Schüler können im Rahmen der ihre Arbeit in der Nachhaltigen Schülerfirma eine imkerliche Grundschulung und die Honigprüfung nach den Vorgaben des Deutschen Imkerbundes DIB absolvieren. Damit können sie  auch privat als Imker tätig werden. Soziales Engagement wird ebenfalls bei „Bienen in der Wüste groß geschrieben. So erwirtschaftet die Nachhaltige Schülerfirma seit 2014  Spenden für die Indienhilfe Deutschland e.V.

„Macadamiafans Göttingen“

Die Nachhaltige Schülerfirma bietet biozertifizierte und fair gehandelte Macadamianüsse und Macadamiaöl von Kleinbauern aus Kenia an. Alleinstellungsmerkmal ist die neue und innovative Wertschöpfungskette, die auf Zwischenhändler verzichtet, die Kleinbauern in Kenia angemessen bezahlt und fortbildet, außerdem wird die Natur gestärkt und der Kunde zahlt einen günstigen Preis. Die Kosten, die während des gesamten Wertschöpfungsprozesses in Kenia und Deutschland entstehen, sind per „Open Accounting System“ einsehbar.

Über den Bundes-Schülerfirmen-Contest

Der Bundes-Schülerfirmen-Contest wurde 2010 von der Unternehmensfamilie MüllerMedien ins Leben gerufen, um den deutschen Unternehmernachwuchs fördern und Jugendliche zu motivieren, sich bereits während der Schulzeit unternehmerisch zu betätigen. Teilnehmen können alle Schülerfirmen in Deutschland. Welche Schulart die Schülerinnen und Schüler besuchen, spielt keine Rolle. Die Schirmherrschaft für den aktuellen Bundes-Schülerfirmen-Contest hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Weiterführende Informationen