Datenschutzerklärung NaSch-Community

Die NaSch-Community, abrufbar unter http://www.nasch-community.de, ist eine bundesweite Online-Dialog-Plattform für Nachhaltige Schülerfirmen. Ziel der Internet-Plattform ist es, alle Akteure zusammenführen, die in Nachhaltigen Schülerfirmen zusammenarbeiten.

Die Nutzung der NaSch-Community ist kostenfrei. Anbieter der NaSch-Community ist die Freie Universität Berlin (im Folgenden: FU Berlin), die das Projekt gemeinsam mit der Eduversum GmbH (ehem. LO Lehrer-Online GmbH) umsetzt.

Diese Datenschutzerklärung können Sie auf der Plattform NaSch-Community unter dem Link "Datenschutz" im unteren Darstellungsbereich ("Footer") jederzeit abrufen und mithilfe Ihres Browsers ausdrucken und auf Ihr Endgerät speichern.

Ab dem 25.05.2018 hat sich die Rechtslage geändert. Diese Webseite enthält noch Verweise auf die bisherige Rechtslage. Sie wird fortlaufend aktualisiert.

1. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist der:

Präsident der Freien Universität Berlin
Univ.-Prof. Dr. Peter-André Alt
Präsidium
Kaiserswerther Str. 16-18
14195 Berlin
Deutschland
Tel: +49 30 838 731 00
E-Mail: praesident@fu-berlin.de
Website: www.fu-berlin.de/praesident

Software Hosted in Germany:
Diese Seite wird auf einem zertifizierten Server gehostet: Das Siegel Software Hosted in Germany (link is external) zeichnet Internet-Angebote aus, die deutsches Datenschutzrecht berücksichtigen und in einem Rechenzentrum in Deutschland gehostet werden. Die Software und die Daten verlassen Deutschland nicht und für den Hostingvertrag gilt ausschließlich deutsches Recht.
Hosting: www.oberdieck-online.de

2. Name und Anschrift der Datenschutzbeauftragten

Ingrid Pahlen-Brandt
Grunewaldstraße 34a
12165 Berlin
Deutschland
Tel.: +49 30 838 53636
E-Mail: datenschutz@fu-berlin.de

3. Personenbezogene Daten

Daten sind personenbezogen, wenn sie eindeutig einer bestimmten natürlichen Person zugeordnet sind. Hierunter fallen vor allem Angaben, die Rückschlüsse auf deren Identität ermöglichen, beispielsweise Name, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse.

Im Zuge der Registrierung für die NaSch-Community müssen die User verschiedene, personenbezogene Daten angeben. Diese Daten werden von der FU Berlin geschützt. Ihre Angaben können die Mitglieder jederzeit einsehen, ändern oder ergänzen.

3.1 Pädagogische Fachkräfte

Die zur Anmeldung erforderlichen personenbezogenen Daten sind:

  • Benutzername
  • E-Mail-Adresse
  • Passwort
  • Vor- und Nachname
  • Tätigkeit
  • Name und Adresse der Schule/Institution
  • Bundesland
  • Schulform (bei Multiplikatorinnen und Multiplikatoren nur, wenn sie eine Schülerfirma haben)
  • Name der Nachhaltigen Schülerfirma (bei Multiplikatorinnen und Multiplikatoren nur, wenn sie eine Schülerfirma haben)
  • Branche der Nachhaltigen Schülerfirma (bei Multiplikatorinnen und Multiplikatoren nur, wenn sie eine Schülerfirma haben)
  • Kürzel für die Nachhaltige Schülerfirma (bei Multiplikatorinnen und Multiplikatoren nur, wenn sie eine Schülerfirma haben)

Folgende Registrierungs-Daten werden in das Schülerfirmen-Profil übernommen, das im Bereich „Schaukasten“ der NaSch-Community automatisch veröffentlicht wird. Die automatische Veröffentlichung des Schülerfirmen-Profils kann jederzeit zurückgenommen werden.

  • Vor- und Nachname der pädagogischen Fachkraft als Ansprechpartner
  • Name und Adresse der Schule/Institution
  • Bundesland
  • Schulform
  • Branche der Nachhaltigen Schülerfirma
  • Name der Nachhaltigen Schülerfirma
  • Kurzbeschreibung der Nachhaltigen Schülerfirma (nur, wenn diese Daten im Registrierungsformular angegeben wurden)
  • Umsetzung von nachhaltigem Wirtschaften in der Schülerfirma (nur, wenn diese Daten im Registrierungsformular angegeben wurden)

Weiterhin können die pädagogischen Fachkräfte folgende Inhaltsdaten in das Schülerfirmen-Profil eingeben:

  • Telefonnummer der Institution
  • Link zur Website der Schülerfirma (kann auch schon im Registrierungsformular angegeben und automatisch übernommen werden)
  • Angebot (Produkt/Dienstleistung)
  • Rechtsform
  • Mitarbeiterzahl
  • Gründungsjahr
  • Unterrichtliche Einbindung
  • Klassenstufe

Unbeschadet hiervon wird für pädagogische Fachkräfte ein privates Profil angelegt. Folgende Daten werden automatisch aus den Registrierungsdaten ins private Profil übernommen:

  • Vor- und Nachname
  • NaSch-Community-Mailadresse (wird automatisch angelegt)
  • Name der Institution
  • Tätigkeit
  • Name der Nachhaltigen Schülerfirma (bei Multiplikatorinnen und Multiplikatoren nur, wenn sie diese Daten angegeben haben)

Folgende weitere Inhaltsdaten können die pädagogischen Fachkräfte ins private Profil eingeben:

  • Besondere Funktionen (z. B. Schulleiter, Webmaster)
  • Fächer
  • Aufgaben in der Schülerfirma
  • Erfahrungen
  • Angebot (nur Multiplikatorinnen und Multiplikatoren)
  • Hintergrund (nur Multiplikatorinnen und Multiplikatoren)
  • Warum mir Umweltschutz und soziale Gerechtigkeit wichtig sind
  • Interessen/Hobbys
  • Weitere Infos über mich

3.2 Schülerinnen und Schüler

Das Anlegen einer Schülerin/eines Schülers erfolgt über eine bereits registrierte Lehrkraft. Die Lehrkraft gibt dabei Name, Benutzername und Passwort der Schülerin/des Schülers an.

Unbeschadet hiervon wird für Schülerinnen und Schüler ein privates Profil angelegt. Vorname und Nachname der Schülerin/des Schülers, der Name der Schülerfirma sowie die automatisch generierte NaSch-Community-Mailadresse werden aus den Registrierungsdaten ins private Profil übernommen. Weiterhin können die Schülerinnen und Schüler folgende Inhaltsdaten eingeben:

  • Name der Schule
  • Klassenstufe
  • Aufgaben in der Schülerfirma
  • Erfahrungen
  • Warum mir Umweltschutz und soziale Gerechtigkeit wichtig sind
  • Interessen/Hobbys
  • Weitere Infos über mich

Das Anlegen einer Schülerin/eines Schülers erfolgt über eine bereits registrierte Lehrkraft, nach vorheriger schriftlicher Zustimmung des verantwortlichen Erziehungsberechtigten.

Das Anlegen einer Schülerin/eines Schülers durch eine Lehrkraft gilt als Antrag auf Mitgliedschaft für die NaSch-Community. Zur Vervollständigung des Antrags auf Mitgliedschaft und zur Freischaltung des Mitglieds-Accounts müssen sich die Schülerinnen und Schüler als angemeldete Person im Rahmen des ersten Login-Vorgangs mit den vorliegenden AGB einverstanden erklären.

3.3 Partner

Unternehmens-Kooperationspartner erhalten Ihren Zugang von der Redaktion der NaSch-Community. Die Angabe folgender Daten wird für die Anmeldung benötigt:

  • Name des Unternehmens
  • Benutzername
  • Mailadresse
  • Passwort
  • Vor- und Nachname des Ansprechpartners
  • Adresse des Unternehmens
  • Bundesland
  • Link zur Website des Unternehmens

Alle diese angegeben Daten werden in das Unternehmenspartner-Profil übernommen, das im Bereich „Schaukasten“ der NaSch-Community automatisch veröffentlicht wird. Die automatische Veröffentlichung des Unternehmenspartner-Profils kann jederzeit zurückgenommen werden.

Weiterhin können die Unternehmenspartner folgende Inhaltsdaten in das Unternehmenspartner-Profil eingeben:

  • Telefonnummer des Unternehmens
  • Branche
  • Angebot (Produkt/Dienstleistung)
  • Rechtsform
  • Mitarbeiterzahl
  • Gründungsjahr
  • Kurzbeschreibung des Unternehmens
  • Nachhaltiges Wirtschaften im Unternehmen

3.4 Testzugänge

Pädagogische Fachkräfte, die sich für das Thema Nachhaltige Schülerfirmen interessieren, jedoch selbst keine betreiben, können einen Testzugang mit eingeschränkten Rechten anfordern.

Die zur Anmeldung erforderlichen personenbezogenen Daten sind:

  • Vorname
  • Nachname
  • Mailadresse
  • Benutzername
  • Passwort

Die bei der Registrierung angegebene Mailadresse kann die FU Berlin nutzen, um bezüglich Ihrer Nutzung der NaSch-Community Kontakt zu Ihnen aufzunehmen. Sie können der Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse für die Kontaktaufnahme jederzeit per E-Mail widersprechen.

4. Nutzung, Weitergabe und Löschung personenbezogener Daten

Die FU Berlin verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten, die Sie bei der Verwendung der verschiedenen Plattformfunktionen online auf der NaSch-Community speichern, ausschließlich im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften und nur insoweit, als dies zum technischen Betrieb der Plattform und der Durchführung des Nutzungsverhältnisses im Rahmen der zur Verfügung stehenden Plattformfunktionen erforderlich ist. Eine Datenübermittlung an Dritte erfolgt nur, wenn dies für die Erbringung der auf der Plattform angebotenen Funktionen erforderlich ist oder Sie in eine Übermittlung ausdrücklich eingewilligt haben.

Wir weisen darauf hin, dass wir behördlich im Einzelfall ggf. verpflichtet sind, Auskunft über Daten zu erteilen, soweit dies für Zwecke der Strafverfolgung, zur Gefahrenabwehr durch Polizeibehörden oder zur Erfüllung der gesetzlichen Auflagen des Staatsschutzes auf gesetzlicher Grundlage erforderlich ist.

Grundsätzlich gilt, dass Sie selbst im Rahmen Ihrer Plattformnutzung entscheiden, welche der von Ihnen bei der NaSch-Community eingegebenen und damit gespeicherten personenbezogenen Daten durch andere Mitglieder der NaSch-Community eingesehen werden können.

4.1 Persönliches Profil

Wenn Sie Ihr persönliches Profil im Privatbereich der Plattform ausfüllen und veröffentlichen, können personenbezogene Daten von anderen Plattformmitgliedern eingesehen werden. Die Daten in Ihrem Profil können Sie jederzeit ändern oder löschen. Die Veröffentlichung Ihres Profils können sie jederzeit in der Funktion "Profil" in Ihrem Privatbereich rückgängig machen.

4.2 Ihre persönliche NaSch-Community-E-Mail-Adresse

Ihre NaSch-Community-E-Mail-Adresse, die bei Anlage Ihres Zugangs automatisch mit angelegt wurde und mit Ihrem Benutzernamen auf der Plattform identisch ist, wird anderen eingeloggten Mitgliedern auf der Plattform in verschiedenen Plattformfunktionen angezeigt. Wünschen Sie dies nicht, müssen Sie Ihre Mitgliedschaft bei der NaSch-Community kündigen. Die FU Berlin ist im Zuge Ihrer Kündigung verpflichtet, Ihren Zugang unverzüglich zu löschen.

Die NaSch-Community-E-Mail-Adresse sowie die bei der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse kann die FU Berlin nutzen, um Ihnen aktuelle Informationen über das NaSch-Community-Netzwerk zukommen zu lassen. Mitglieder können der Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse für den Versand aktueller Informationen jederzeit per E-Mail widersprechen.

5. Verwendung von Session-Cookies

Die NaSch-Community verwendet nach Login eines Mitglieds sog. Session-Cookies, d.h. kleine Dateien, die automatisch auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Über ein Session-Cookie sichern wir Ihre aktuelle "Sitzung" auf der Plattform, d.h. Ihre Verbindung zu unserem Server. Diese Speicherung hilft Ihnen, die NaSch-Community sicher zu nutzen. Die von uns verwendeten Cookies werden nur während der Dauer Ihres Besuches auf Ihrem Endgerät gespeichert. Sobald Sie sich aus der NaSch-Community ausloggen, wird Ihr Session-Cookie automatisch gelöscht. Unsere Cookies speichern grundsätzlich keine personenbezogenen Daten.

6. Log-Files

Bei jedem Besuch der NaSch-Community werden, wie bei allen Websites, automatisch von dem von Ihnen genutzten Internetbrowser Nutzungsdaten übermittelt und vom Webserver in Protokolldateien, den sog. Server-Logfiles, automatisiert gespeichert. Die dabei gespeicherten Datensätze enthalten folgende Informationen:

  • Datum und Uhrzeit der Serveranfrage
  • Name der aufgerufenen Seite
  • Referrer URL (die Website, von der aus Sie zur NaSch-Community gekommen sind)
  • Typ und Version des von Ihnen verwendeten Browsers
  • Hostname (IP-Adresse)

Das letzte Oktett der IP-Adresse, also die Zahlenreihe hinter dem letzten Punkt, wird automatisch anonymisiert gespeichert und ist daher nicht auswertbar. Alle erfassten Server-Logfiles werden nach 7 Tagen gelöscht. Die Daten der Server-Log-Files werden zur Sicherstellung des technischen Betriebs (Fehleranalyse) und zu rein statistischen Zwecken genutzt.

7. Sicherheit

Es wurden eine Vielzahl von Sicherheitsmaßnahmen ergriffen, um Ihre personenbezogenen Daten zu schützen. Unsere Datenbanken werden durch physische und technische Maßnahmen sowie durch Zugangskontrollen geschützt. Die Datenübertragung bei der Nutzung der NaSch-Community wird durch eine gesicherte Internetverbindung ab Login (HTTPS) geschützt.

8. Rechtsgrundlage der Verarbeitung

8.1 Erfüllung eines Vertrages

Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich, wie dies beispielsweise bei Verarbeitungsvorgängen der Fall ist, die bei Zugang zu geschlossenen Lern- und Arbeitsplattformen erfolgen, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

Auf Grundlage der AGB verarbeiten wir folgende Datenkategorien in Erfüllung eines Vertrages: Nutzerdaten, Nutzungsdaten, Registrierungsdaten, Gruppenzugehörigkeiten, Kommunikationsdaten in der Funktion Chat, Kommunikationsdaten in der Funktion Mailservice (bzw. Interne Nachrichten), Kommunikationsdaten in der Funktion Messenger, Zugangsdaten zu externen WebDAV-Verzeichnissen in der Funktion „Speicherorte“, externe E-Mail-Adresse, Profildaten in der Nutzerfunktion Profil, Kommunikationsdaten Support im Ticketsystem, Support-Daten im Ticketsystem.

8.2 Wahrung berechtiger Interessen

Verarbeitungsvorgänge beruhen auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, wenn die Verarbeitung zur Wahrung unseres berechtigten Interesses oder das eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. Folgende Datenkategorien verarbeiten wir in berechtigtem Interesse:
Server-Logfiles und Statistikdaten (ausschließlich zu rein statischischen Zwecken und damit zur Weiterentwicklung unseres Angebotes).

9. Hinweise auf Rechte der Betroffenen

Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so haben sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Artikel 15 DSGVO im einzelnen aufgeführten Informationen.

Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen (Artikel 16 Datenschutz-Grundverordnung).

Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Artikel 17 Datenschutz-Grundverordnung im einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden (Recht auf Löschung).

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben. (Recht auf Information Dritter über Löschung)

Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Arikel 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z. B. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben, für die Dauer der Prüfung durch den Verantwortlichen.

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden. (Recht auf Unterrichtung)

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten Widerspruch einzulegen. Personenbezogenen Daten dürfen dann nur verarbeitet werden, wenn zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachzuweisen sind, die Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen, oder wenn die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen gilt (Artikel 21 Datenschutz-Grundverordnung).

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.
Sie haben unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die Datenschutz-Grundverordnung verstößt (Artikel 77 Datenschutz-Grundverordnung). Die können dieses Recht bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend machen. Zuständig in Berlin ist die Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Maja Smoltczyk, Friedrichstr. 219, Besuchereingang: Puttkamerstr. 16 – 18 (5. Etage), 10969 Berlin.

 
 
 
StartGreen@School
Logo der von "StartGreen@School"

Die NaSch-Community ist seit Herbst 2016 Teil des Projektes "StartGreen@School".

 
Kontakt
 
NaSch Schlagworte
ArbeitsfelderNachhaltigkeitsauditCheckliste NachhaltigkeitHandreichung NaSchGründungNachhaltige GeschäftsideeLeitfaden CommunityNaSch-DatenbankRechtsfragen
 
Unsere Partner
 
Bildungungsinitiative
Logo der Bildungsinitiative "Schülerfirmen als Fair Trade Botschafter".

Erfahren Sie, was und wer sich hinter der Bildungsinitiative "Schülerfirmen als Fair Trade Botschafter" verbirgt.

 
Ausgezeichnet
Auszeichnung als vorbildliche Bildungsinitiative für nachhaltige Entwicklung

StartGreen@School wurde 2017 als eine „herausragende“ Bildungsinitiative durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die deutsche UNESCO-Kommission ausgezeichnet.