Ausschreibung für Deutschen Lehrerpreis 2016 gestartet

Der Deutsche Lehrerpreis geht in seine nächste Runde: Bis zum 15. April 2016 ist eine Bewerbung für 2016 möglich. Er ist einer der größten Auszeichnungen für Lehrkräfte in Deutschland und umfasst mit „Unterricht innovativ“ und „Schüler zeichnen Lehrer aus“ zwei Kategorien. Sein Ziel ist es, die öffentliche Wertschätzung des Lehrberufs zu steigern und auf besondere fächerübergreifende Unterrichtskonzepte und gute Lehrpersönlichkeiten hinzuweisen.

Für die Kategorie „Unterricht innovativ“ können sich Lehrkräfte aus dem Sekundarbereich an deutschen Schulen, die fächerübergreifend unterrichten und im Team zusammenarbeiten, selbst bewerben. Dafür reichen sie ihr Unterrichtskonzept ein, welches ideenreiche innovative Potenziale für die Wissensvermittlung und das soziale Miteinander aufweist. Es winken Preise im Gesamtwert von 13.000 Euro.

Für die Kategorie „Schüler zeichnen Lehrer aus“ können Schülerinnen und Schüler des Abschlussjahrgangs 2015/16 an weiterführenden Schulen besonders engagierte Lehrer ihrer Schule nominieren. Dabei sind sie aufgefordert, anschaulich und an Beispielen konkrete Erlebnisse und Situationen zu beschreiben, die zu einem verantwortungsvollen Miteinander von Schülern und Lehrern geführt und sie nachhaltig geprägt haben. Die ausgezeichneten Lehrkräfte erhalten zur Würdigung ihrer außergewöhnlichen Leistung eine Trophäe.

Der Deutsche Lehrerpreis ist eine gemeinsame Initiative der Vodafone Stiftung Deutschland und des Deutschen Philologenverbands (DPhV). Er wird seit 2009 jährlich vergeben. Am Deutschen Lehrerpreis 2015, der Ende November 2015 an neunzehn Lehrkräfte oder Projektteams aus dem gesamten Bundesgebiet vergeben wurde, beteiligten sich rund 3.800 Lehrer und Schüler.

Weiterführende Informationen