Interview mit der Nachhaltigen Schülerfirma "Die BEEologen"

Im Mittelpunkt der Nachhaltigen Schülerfirma „BEEologen“ des Gymnasiums Melle steht die Bienenhaltung und der Herstellung sowie dem Verkauf von Produkten aus Bienenhonig, Bienenwachs und Propolis.  Der NaSch-Community-Redaktion standen sie zu ihren Erfahrungen und ihren Wünschen Rede und Antwort. Darin berichten sie auch wie sie den Gründungsprozess von der Schulimkerei zur Nachhaltigen Schülerfirma gemeistert haben.

Das nachhaltige Wirtschaften der BEEologen basiert auf drei Säulen: Dem Recycling möglichst vieler eingesetzter Materialien, der Verbesserung des ökologischen Umfeldes der Schule (Bienentracht-Pflanzen) sowie der gleichberechtigten Einbeziehung aller Mitarbeiter der Schülerfirma. Sie ist als schulische Gesellschaft bürgerlichen Rechts aufgebaut und handelt auf der Basis eines Kooperationsvertrages mit der Schule und dem Landkreis Osnabrück.

Was ist das Besondere an eurer NaSch?

In erster Linie die Kombination aus aktivem Naturschutz durch Bienenhaltung und Verbesserung des ökologischen Umfeldes sowie Bildungsarbeit im Rahmen des Biologieunterrichts, durch Informationsstände und Schauimkern. Besonders ist auch, dass Schüler, Eltern und Lehrer gemeinsam und gleichberechtigt mitarbeiten.

Wie habt ihr den Gründungsprozess von der Schulimkerei zur Nachhaltigen Schülerfirma gemeistert?

Der Gründungsprozess war langwierig, da uns die unterschiedlichen Rechtsformen von Schülerfirmen in ihren Konsequenzen zunächst nicht klar waren. Wir haben dann lange im Internet recherchiert und mit der Koordinierungsstelle der Landesregierung Kontakt aufgenommen. Nach gemeinsamer und transparenter Beratung haben wir uns aus Vereinfachungsgründen zunächst für eine S-GbR entschieden. Der Prozess hat bis zum Vorliegen eines von der Schulleitung, der Schülerfirma und des Schulträgers unterzeichneten Kooperationsvertrages etwa 1 Jahr gedauert.

Wie setzt ihr Umweltschutz und Naturschutz in eurer Schülerfirma um?

Wir praktizieren die Haltung von Honigbienen und leisten damit einen Anteil an der Bestäubung wichtiger Nutzpflanzen. Wir stellen den ökologischen Nutzen von Wildbienen im Biologieunterricht und auf Informationsveranstaltungen heraus und schaffen Möglichkeiten zur Überwinterung von Wildinsekten. Und schließlich verwenden nach Möglichkeit haltbare und wiederverwertbare Materialien wie Metalldeckel oder Pfandgläser. So reduzieren wird den Wasser- und Müllanteil in unserer Produktion.

Was war bisher die größte Herausforderung bzw. das größte Problem, das ihr lösen musstet?

Die Gründung der Schülerfirma mit Abklärung der rechtlichen Bedingungen (Steuerrecht, Haftungsrecht, Nutzungsrechte von Räumen, Aufsichtspflicht) war die bisher größte Herausforderung.

Was war euer bisher größtes Erfolgserlebnis?

Die Ernte des ersten eigenen Honigs und sein Verkauf war der bisher größte Erfolg.

Wenn ihr drei Wünsche frei hättet, was würdet ihr euch für eure NaSch wünschen?

Zuerst wünschen wir uns, dass die Schülerfirma auch über nach dem Weggang derjenigen Schüler und Betreuungslehrer, die aktuell die Leitung inne haben, weiter bestehen würde. Dann wünschen wir uns, dass unsere Bienenvölker gesund bleiben. Und schließlich wäre es toll, wenn wir unser Konzept zu einem öffentlichen Bienenlehrstand in unserer Stadt mit Schulungsraum, Schaubeute und noch vielem mehr weiter ausbauen könnten.

Was habt ihr bisher in eurer NaSch (dazu)gelernt?

Wir haben unser Fachwissen zur Bienenhaltung und zu Bienenprodukten vertieft, mehr über die ökologischen Zusammenhänge erfahren und uns neu mit wirtschaftlichen sowie verwaltungstechnischen Abläufen beschäftigt.

Welche Erfahrung bzw. welchen Tipp könnt ihr AGs/Projekten geben, die sich zu einer Nasch weiterentwickeln möchten?

Wichtig ist, sich von Anfang an Unterstützung durch die Schulleitung, Imkervereine, Sponsoren und Stiftungen zu holen. Wird die Gründungsphase nicht wohlwollend unterstützt, ist die Gründung einer Schülerfirma stark erschwert. Für die Überzeugungsarbeit sind Beispiele einer erfolgreichen Gründung einer Schülerfirma in der Nachbarschaft von großem Vorteil. Einfach über das Internet recherchieren oder in der NaSch-Community mal nachschauen.

Bildergalerie

Kontakt

Weiterführende Informationen

 
 
 
Anmeldung

Hier können Sie sich kostenlos für die NaSch-Community anmelden und erfahren mehr über die unterschiedlichen Möglichkeiten der Registrierung sowie die Anmeldebedingungen.

 
Ideenbörse

Möchten Sie eine Nachhaltige Schülerfirma gründen und haben noch keine Idee, in welche Richtung es gehen soll? Holen Sie sich hier Anregungen für eine nachhaltige Geschäftsidee!

 
Materialbörse

Laden Sie Ihre persönlichen Materialien in die Materialbörse hoch und stellen Sie sie anderen Schülerfirmen Ihrer Branche zur Verfügung!

 
NaSch-Community-Forum
Würfel mit Schriftzug "Forum" auf einer Tastatur; © Foto: Fotolia - p365.de

Tauschen Sie sich in unserem geschlossenen Bereich mit anderen Mitgliedern der NaSch-Community aus.