Partner der Bildungsinitiative „Schülerfirmen als Fair Trade Botschafter“

Diese Bildungs- und Wirtschaftspartner unterstützen die Bildungsinitiative im Rahmen von Schulungen, Workshops und mit ihrer Fachexpertise. Herzlichen Dank dafür!

Die Träger der Initiative

Der Förderverein für Nachhaltige Schülerfirmen e.V. wurde 2013 von erfahrenen und langjährigen Regionalkoordinatoren des bestehenden Netzwerks für Nachhaltige Schülerfirmen Niedersachsen gegründet. Vereinszweck ist die ideelle und finanzielle Unterstützung von Lernenden bei der Gründung und Führung von Schülerfirmen. Dies erfolgt unter Berücksichtigung der Kriterien für eine nachhaltige Entwicklung.

Das Umweltbildungszentrum SCHUBZ ist ein vom Land Niedersachsen anerkanntes regionales Umweltbildungszentrum in Trägerschaft der Hansestadt Lüneburg. Es entwickelt Bildungskonzepte und Bildungsmaterialien im Kontext einer Bildung für nachhaltigen Entwicklung (BNE). Bei den Bildungsangeboten werden alle Schlüsselthemen einer BNE in den Blick genommen. Überregionale Fachtagungen sowie landesweite und internationale Projekte gehören ebenfalls zum Portfolio.

Die Bildungspartner der Initiative

Das "Eine Welt Netz NRW" ist der Dachverband entwicklungspolitischer Organisationen und Einzelpersonen in NRW. Gemeinsam mit seinen Mitgliedern setzt er sich unter anderem für fairen Welthandel und globalen Umweltschutz, für Menschenrechte und kulturelle Vielfalt ein. Schwerpunkte sind dabei Bildungs- und Öffentlichkeitsprojekte, sowie Beratung, Vernetzung und Fortbildungen.
Hier geht's zum Internetauftritt von "Eine Welt Netz NRW".

Die NaSch-Community ist die einzige bundesweite Austauschplattform für Nachhaltige Schülerfirmen. Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler, nachhaltig wirtschaftende Unternehmen und Multiplikatoren treffen in der Community zusammen, tauschen sich aus und unterstützen sich gegenseitig. Im offenen Bereich der NaSch-Community werden außerdem Materialien rund um Nachhaltige Schülerfirmen gebündelt.
Hier geht's zum Internetauftritt der NaSch-Community.

Der Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen e.V. (VEN) ist das unabhängige Landesnetzwerk entwicklungspolitischer Nichtregierungsorganisationen, Initiativen und Weltläden in Niedersachsen. Im Zentrum der Arbeit stehen entwicklungspolitische Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit, Globales Lernen, Kampagnen- sowie Lobbyarbeit mit denen sie sich für eine gerechte, zukunftsfähige Welt engagieren.
Hier geht's zum Internetauftritt des Verbands Entwicklungspolitik Niedersachsen.

Der Verein Niedersächsischer Bildungseinrichtungen e.V. (VNB) ist ein niedersächsischer Dachverband von Vereinen der außerschulischen Jugend- und Erwachsenenbildung. Er unterstützt Bildungsinitiativen zu inhaltlichen, organisatorischen und finanziellen Fragen und führt gemeinsam mit ihnen Bildungsprojekte durch.
Hier geht's zum Internetauftritt des Vereins Niedersächsischer Bildungseinrichtungen.

Das Programm „Bildung trifft Entwicklung“ (BtE) qualifiziert und vermittelt zurückgekehrte Fachkräfte aus der Entwicklungszusammenarbeit, Freiwillige aus entwicklungspolitischen Freiwilligendiensten und Menschen aus den Ländern des Globalen Südens für die entwicklungspolitische Bildungsarbeit.
Hier geht's zum Internetauftritt des Programms "Bildung trifft Entwicklung".

Peer-Leader-International (PLI) ist ein von den Vereinen “PARTNERSCHAFT MIRANTAO e.V.” und “ZUKUNFT LEBEN e.V.” initiiertes Projekt. Es gibt weltweit verschiedene Standorte. Peer-Leader-International gibt 13- bis 20-jährigen Jugendlichen Möglichkeiten, sich auszuprobieren, Neues kennen zu lernen und sich dadurch auf ein selbstbestimmtes, engagiertes und weltoffenes Leben vorzubereiten.
Hier geht's zum Internetauftritt von Peer-Leader-International.

Die Wirtschaftspartner der Initiative

Die GEPA ist Pionier in Sachen Fair Trade: Seit 40 Jahren handelt sie zu fairen Bedingungen mit ihren Partnern weltweit, von denen sie Lebensmittel und Handwerksprodukte bezieht. Dabei geht das Unternehmen häufig über Standards hinaus - mit dem Ziel, den Fairen Handel weiterzuentwickeln.
Hier geht's zum Internetauftritt der GEPA.

Die El Puente GmbH gehört zu den Pionieren der Fairhandelsbewegung. Bereits seit Anfang der 1970er Jahre setzt sich das Großhandelsunternehmen für einen gerechten und partnerschaftlichen Welthandel ein. Die Beratung und Unterstützung engagierter Schülerinnen und Schüler ist ebenfalls ein wichtiges Anliegen.
Hier geht's zum Internetauftritt von El Puente.

Die memo AG, welche 2016 ihr 25-jähriges Jubiläum feiert, ist ein Versandhandel mit über 18.000 Produkten für Büro, Schule, Haushalt und Freizeit, die gezielt nach ökologischen und sozialen Kriterien ausgewählt sind. Viele davon sind mit anerkannten Umweltzeichen ausgezeichnet.
Hier geht's zum Internetauftritt der memo AG.

Die mela wear GmbH steht für in Indien fair produzierte ökologische Kleidung. Nachhaltigkeit ist der mela GmbH wichtig. Ziel ist es, innovative Textilprodukte zu kreieren und diese nach höchsten sozialen sowie ökologischen Standards zu produzieren und zu einem bezahlbaren Preis zu verkaufen.
Hier geht's zum Internetauftritt der mela wear GmbH.

 
 
 
Zurück zur Übersicht

Hier gelangen Sie wieder zur Übersichtsseite der Bildungsinitiative "Schülerfirmen als Fair Trade Botschafter".

 
Deutschlandkarte

Entdecken Sie, wo die Schülerfirmen der Bildungsinitiative und weitere in der Nasch-Community registierten Schülerfirmen ihren Sitz haben.

 
Multiplikatoren-Datenbank
Ausschnitt Länderkarte Multiplikatoren Nachhaltige Schülerfirmen

Wo Sie Multiplikatorinnen und Multiplikatoren zum Thema Nachhaltige Schülerfirmen finden, führt Ihnen diese Karte auf.

 
NaSch-Community-Forum
Würfel mit Schriftzug "Forum" auf einer Tastatur; © Foto: Fotolia - p365.de

Tauschen Sie sich in unserem geschlossenen Bereich mit anderen Mitgliedern aus.