Das sind die Gewinner im Videowettbewerb „NaSch for Future – Wie nachhaltig ist eure Schülerfirma?"

Ökonomisch erfolgreich und zugleich sozial und ökologisch verantwortlich handeln? Im Videowettbewerb „Wie nachhaltig ist eure Schülerfirma?" konnten auf der NaSch-Community registrierte Schülerfirmen zeigen, wie sie Nachhaltigkeit in ihrer Schülerfirma umsetzen und welche Zukunftsvisionen sie haben.

Nun stehen die Preisträger fest. Von einer unabhängigen siebenköpfigen Jury, die sich aus Vertretern aus Bildung, Kultur, Wissenschaft und Wirtschaft zusammensetzte, wurden dabei die Printpoeten eSG als Sieger gekürt. Die Schülergenossenschaft des Eichsfeld-Gymnasiums aus Duderstadt kann sich jetzt über ein Preisgeld von 300 Euro und einen Expertenaustausch mit einem Unternehmensvertreter der GLS-Bank freuen. Der zweite Platz, und damit 200 Euro, ging an die Raabe Imker GmbE der Haupt- und Realschule Eschershausen. Den dritten Platz, der mit 100 Euro prämiert wurde, belegte die Schülerfirma GyRo Stuff des Gymnasiums Rodenkirchen in Köln.
Der Publikumspreis, der mit 150 Euro gewürdigt wurde, ging an die Schülerfirma Commeatus I-O des Gymnasiums an der Heinzenwies aus Idar-Oberstein. Ihr Videobeitrag erhielt mit Abstand die meisten Votes durch die Öffentlichkeit.
Die Preise wurden dabei von der GLS Bank als Partner des Wettbewerbs zur Verfügung gestellt.

Das meint die Jury

Die Jury, die alle Beiträge nach vorgegeben Kriterien bewertete, zeigte sich vom Engagement aller Wettbewerbsteilnehmerinnen und Wettbewerbsteilnehmer beeindruckt. „Uns hat begeistert, wie differenziert sich die Schülerinnen und Schüler mit ihrer Schülerfirma und dem Thema Nachhaltigkeit auseinandergesetzt haben. Vor allem waren wir angetan von der Kreativität und dem Ideenreichtum.“

Darum ging es bei „Nasch for Future“

Zehn Schülerfirmen der NaSch-Community waren dem Wettbewerbsaufruf im Januar 2016 gefolgt. Die eingereichten Filmbeiträge reichten dabei von kurzen Spots über Imagefilmen bis hin zu gezeichneten Erklärstücken. Lebensnähe und Authentizität zeichnete dabei alle, in ganz besonderem Maße aber die prämierten Filmbeiträge, aus. Ausgehend von der Präsentation der Kennzeichen und den Tätigkeitsschwerpunkten ihrer Schülerfirma, setzten sich die Schülerinnen und Schüler auch mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinander. Dabei machten viele deutlich, wie sie nachhaltiges Wirtschaften in ihrer Schülerfirma umsetzen, welche Ziele und Visionen sie für die Zukunft haben.

Alle eingereichten Beiträge können im YouTube-Kanal der NaSch-Community  der NaSch-Community eingesehen werden.

Bildergalerie

Weiterführende Informationen