30 Schülerfirmen als Fair Trade Botschafter ausgezeichnet

30 Schülerfirmen aus Niedersachsen und Nordrhein Westfalen haben an der Bildungsinitiative "Schülerfirmen als Fair Trade Botschafter" teilgenommen.  Anfang April 2017 wurden die Schülerfirmen im Rahmen einer bundesweiten Fachtagung nun für ihr Engagement ausgezeichnet.

Zentrales Ziel der Bildungsinitiative war es, Fairen Handel als Geschäfts- und Lernfeld in Schulen zu etablieren und Lernkonzepte zum Globalen Lernen zu entwickeln. Die Initiative ist ein gemeinsames Förderprojekt der Deutschen Bundesstiftung Umwelt und der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung und wird vom Lüneburger Umweltbildungszentrum SCHUBZ sowie dem Förderverein Nachhaltige Schülerfirmen e.V. getragen.

Worum es ging

Über zwei Schuljahre haben sich Kinder und Jugendliche aus 30 Schülerfirmen zu Fair Trade Botschaftern in ihren Schulen ausbilden lassen. Sie haben dabei ihren Blick auf einen fairen Konsum in den Schulen gerichtet und eigene Aktionen gestartet. Immer ging es darum, das eigene Konsumverhalten der Schülerinnen und Schülern kritisch in den Blick zu nehmen und Alternativen für eine gerechtere Welt zu entwickeln und ganz konkret mit der eigenen Firma umzusetzen. So wurden unter anderem faire Rezeptbücher, eigene Songs und Theaterstücke, Tauschaktionen, Flashmobs und vieles andere auch außerhalb der eigenen Schule von den Schülerinnen und Schülern umgesetzt, selbst organisiert und durchgeführt.
Dabei erhielten die beteiligten Schülerfirmen im Rahmen der Initiative vielfältige Unterstützung: Über landesweite Workshops für Schülerinnen und Schüler sowie Fortbildungen für Lehrkräfte, mithilfe neuer Bildungsmaterialien und mit einem bundesweiten Ideenwettbewerb wurden sie motiviert, Fair Trade in den Blick der ganzen Schule zu nehmen und konkrete Lösungen zu entwickeln und umzusetzen, den ungleichen Entwicklungsmöglichkeiten in der globalisierten Welt entgegenzuwirken.

Auszeichnung als Fair Trade Botschafter

Nun wurden alle 30 beteiligten Schülerfirmen im Rahmen der Fachtagung im Zentrum für Umweltkommunikation (ZUK) der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) in Osnabrück gewürdigt und erhielten die Auszeichnung als Fair Trade Botschafter. Zudem wurden für ihr besonderes Engagement die Gewinner des Ideenwettbewerbes bekanntgegeben: Überreicht wurden die Auszeichnungen und Gewinnerurkunden von Herrn Dr. Alexander Bittner (DBU) und Dr. Andreas Lindemann (Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung). Zuvor hatte eine interdisziplinäre Jury mit Vertretern von Universitäten, Stiftungen, Wirtschaftsbetrieben, Bildungsakteuren sowie von Jugendlichen selbst, es schwer aus den zahlreichen kreativen Ideen die Gewinner auszuwählen.

Die Kinder und Jugendlichen präsentieren im Rahmen der Fachtagung ihre vielfältigen und kreativen Ideen. dabei haben die Schülerinnen und Schüler mit ihren Aktionen bewiesen, dass sie die Gesellschaft nachhaltig verändern können.

Die Partner

In die Bildungsinitiative eingebunden waren als Koordination für Nordrhein Westfalen das Eine Welt Netz NRW. Als Bildungspartner der Initiative unterstützten der Verein Niedersächsischer Bildungsinitiativen e.V. (VNB), der Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen e.V. (VEN), die Regionale Bildungsstelle Nord (Bildung trifft Entwicklung) und Peer Leader International. Zusätzlich waren weitere Umweltbildungszentren und die Regionalkoordinatorinnen und Regiionalkoordinatoren für nachhaltige Schülerfirmen in Niedersachsen sowie die NaSch-Community (Internetplattform der Freien Universität Berlin) integriert. Die beiden in Deutschland größten Fair Trade Handelspartner GEPA und El Puente sowie die Memo AG und Mela Wear unterstützen die Initiative als Wirtschaftspartner.

Weiterführende Informationen

  • www.schubz.org
    Hier können Sie sich für die Fachtagung anmelden und mehr über das Umweltbildungszentrum der Hansestadt Lüneburg(SCHUBZ)erfahren.
 
 
 
Die NaSch-Community

Hier erfahren Sie, was die NaSch-Community ist, wer es nutzen kann, welche Vorteile sie Nachhaltigen Schülerfirmen, Multiplikatorinnen und Multiplikatoren sowie nachhaltig wirtschaftenden Unternehmen bringt und welche Formen der Registrierung es gibt.

 
Anmeldung

Hier können Sie sich kostenlos für die NaSch-Community anmelden und erfahren mehr über die unterschiedlichen Möglichkeiten der Registrierung sowie die Anmeldebedingungen.

 
NaSch-Community-Forum
Würfel mit Schriftzug "Forum" auf einer Tastatur; © Foto: Fotolia - p365.de

Tauschen Sie sich in unserem geschlossenen Bereich mit anderen Mitgliedern der NaSch-Community aus.