Verpackungen kommen "Basics Unverpackt " nicht in die Tüte

Bananen oder frische grüne Salatgurken in Plastik verpackt? Für jeden Einkauf eine neue Plastiktüte? Kaffee to go in Wegwerfbechern? Nicht mit der Schülerfirma "Basics Unverpackt" der Freien Waldorfschule Kleinmachnow. Dort werden mit Erfolg unverpackte Bio-Lebensmittel an Lehrer, Eltern, Schüler und Gäste der Schule verkauft.

Ziel von "Basics Unverpackt" ist es, Verpackungsmüll zu vermeiden und Alternativen zum Transport von Einkäufen aufzuzeigen. Gläser oder Stoffbeutel zum Transport der Einkäufe können dabei sogar von der Schülerfirma ausgeliehen werden. So wird nicht nur Müll, sondern auch Energie gespart, die zur Produktion der Plastikverpackungen nötig ist. 2017 wurden sie mit dem „Energiesparmeister“ als bestes Energiesparprojekt in Brandenburg ausgezeichnet.

Wie seid ihr auf die Idee für eure NaSch gekommen?

Wir alle kennen diese Bilder. Riesige Müllströme schwimmen durch die Meere, Meereslebewesen ersticken an Plastiktüten, in den Wäldern sammeln sich nicht-verrottende Müllberge. Tiere an Land als auch im Wasser sterben qualvoll an unserem Müll, indem sie diesen entweder fressen oder sich darin verfangen. Wir haben uns gefragt: Was können wir dagegen tun?

Wie setzt ihr Nachhaltigkeit in eurer NaSch um?

Wir verkaufen unverpackte Bio-Lebensmittel an Lehrer, Eltern, Schüler und Gäste unserer Schule um auf den enormen Plastikkonsum aufmerksam zu machen und gleichzeitig eine Alternative dazu zu bieten. Durch den losen Verkauf werden viele Verpackungen eingespart, die sonst anfallen würden.

Was war bisher die größte Herausforderung bzw. das größte Problem, das ihr lösen musstet?

Es ist schwierig, unverpackte oder minimal verpackte Lebensmittel in Bio-Qualität zu bekommen. Die Verpackung in der heutigen Form scheint schon völlig selbstverständlich geworden zu sein. Selbst in Bio-Supermärkten gibt es viele Lebensmittel auch nur verpackt. Auch daran zu denken, ein Gefäß wie beispielsweise ein Glas zum Einkauf bei uns mitzunehmen fällt vielen unserer Kunden schwer. Aber hier haben wir vorgesorgt, und bieten Gläser oder Stoffbeutel zum Verleih an. So können unsere Kunden ihre gekauften Produkte mit nach Hause nehmen.

2017 sind wir "Energiesparmeister" geworden. Es ist toll, durch einen gewonnenen Nachhaltigkeits-Preis wie den „Energiesparmeister 2017“ eine Bestätigung für sein Engagement und die investierte Kraft zu bekommen. So ein Wettbewerb ist auch eine prima Möglichkeit, auf unser Anliegen, Müll zu vermeiden, aufmerksam zu machen.

Wenn ihr drei Wünsche frei hättet, was würdet ihr euch für eure NaSch wünschen?

Unser Ziel ist es, möglichst viele Menschen auf den unverhältnismäßig hohen und oft nicht notwendigen Plastikkonsum aufmerksam zu machen. Würden mehr Menschen bei uns einkaufen wäre in der Richtung schon viel gewonnen. Unser Traum wäre, dass es keine separaten Unverpackt-Läden bräuchte, weil es selbstverständlich ist, dass man im normalen Supermarkt fast alles unverpackt bekommt.

Was habt ihr in eurer NaSch (dazu)gelernt?

Den nachhaltigen Umgang mit Ressourcen, Verkauf von Produkten, Plastik und seine Folgen. Natürlich aber auch Buchhaltung, Marketing und Unternehmensaufbau.

Welche Erfahrung, oder welchen Tipp könnt ihr Schülerfirmen geben, die sich zu einer Nasch weiterentwickeln möchten?

Nachhaltigkeit und soziales Engagement machen eine Schülerfirma attraktiver für Kunden und für die Mitarbeiter und Gründer selbst, da man weiß dass man etwas Sinnvolles für einen guten Zweck tut.

Bildergalerie

Kontakt und weiterführende Informationen

Weiterführende Informationen

 
 
 
Anmeldung

Hier können Sie sich kostenlos für die NaSch-Community anmelden und erfahren mehr über die unterschiedlichen Möglichkeiten der Registrierung sowie die Anmeldebedingungen.

 
Ideenbörse

Möchten Sie eine Nachhaltige Schülerfirma gründen und haben noch keine Idee, in welche Richtung es gehen soll? Holen Sie sich hier Anregungen für eine nachhaltige Geschäftsidee!

 
Materialbörse

Laden Sie Ihre persönlichen Materialien in die Materialbörse hoch und stellen Sie sie anderen Schülerfirmen Ihrer Branche zur Verfügung!

 
NaSch-Community-Forum
Würfel mit Schriftzug "Forum" auf einer Tastatur; © Foto: Fotolia - p365.de

Tauschen Sie sich in unserem geschlossenen Bereich mit anderen Mitgliedern der NaSch-Community im Branchen-Forum Catering/Cafeteria/Lebensmittel aus.