Schülerfirma aus Berlin-Spandau Sieger beim StartGreen@School Award

Drei Schülerfirmen aus Berlin, Mindelheim (Bayern) und Trochtelfingen (Baden-Württemberg) wurden am 15. November 2018 in Berlin mit dem StartGreen@School Award ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand im Rahmen des StartGreen Awards statt, der nachhaltige Start-ups auszeichnet. „Die Schülerinnen und Schüler punkten mit ökologischem und unternehmerischem Bewusstsein“, erklärt Dr. Katharina Reuter, Geschäftsführerin von UnternehmensGrün e.V. „Das ist für die Nachwuchsförderung in einer nachhaltigen Wirtschaft entscheidend.“

Die drei Schülerfirmen wurden bei der Preisverleihung im Berliner Bundesumweltministerium mit dem StartGreen@School Award und Preisgeldern zwischen 500 und 1.500 Euro geehrt. Mit ihren Geschäftsmodellen haben sie sich gegen Bewerbungen aus ganz Deutschland durchgesetzt. „Beim StartGreen Award trifft sich die nachhaltige Gründerszene und die Schülerinnen und Schüler sind mittendrin“, erklärt Alexander Schabel, zuständiger Projektleiter beim Borderstep Institut. „Damit bekommen sie Einblicke in die ‚echte‘ Start-up-Welt“, so Schabel weiter.

Das sind die Sieger 2018

Den ersten Platz belegte die Schülerfirma „Schmids Druck Studio“ der Carlo-Schmid-Oberschule aus Berlin Spandau. Diese bedruckt nachhaltige Textilien, etwa aus Biobaumwolle oder recyceltem Plastik, mit eigenen Motiven. Neben dem Umweltschutz achten die Schülerinnen und Schüler dabei auch auf soziale Aspekte und verwenden unter anderem nur Materialien, die ohne Kinderarbeit hergestellt werden. „Die Schülerinnen und Schüler arbeiten sehr professionell“, erklärt Schabel das Jury-Urteil. „Inzwischen verkaufen die Jugendlichen ihre Produkte längst nicht mehr nur an der Schule, sondern auch an Kunden außerhalb.“
Den zweiten Platz erhielt die Fair-Plant-Gruppe des Maristenkollegs in Mindelheim. Die Schülerinnen und Schüler finanzieren aus dem Verkauf von Schokolade Baumpflanzungen und halten Vorträge über den Klimaschutz. Die Schülerfirma "SPEED" (dritter Platz) der Werdenbergschule in Trochtelfingen bietet Fahrradreinigungen an und bildet ihre Mitarbeitenden zu Pedelecguides aus.

Gründergeist und ökologisches Engagement erhalten und fördern

„Studien zeigen, dass gerade der jungen Generation Nachhaltigkeit und Klimaschutz sehr wichtig ist. Schülerfirmen haben deswegen sehr oft einen ökologischen oder sozialen Kern“, erklärt Dr. Katharina Reuter. „Mit dem StartGreen@School Award wollen wir sie dabei unterstützen, dass sie sich ihren Gründergeist und ihr ökologisches Engagement erhalten und ausbauen“, so Reuter weiter.

Schülerfirmen gibt es bundesweit immer häufiger, sie orientieren sich an echten Unternehmen und stehen rechtlich in der Regel unter dem Dach ihrer Schule. Die Bandbreite der Organisationsstrukturen sowie der Dienstleistungen, die sie anbieten, ist vielfältig – die Gründungsideen kommen in der Regel von den Schülerinnen und Schülern selbst. Aus den Bewerbungen für den StartGreen@School Award hat eine Fach-Jury 10 Finalisten ausgewählt, aus denen im Public Voting die drei Sieger ermittelt wurden. Der erste Preis ist mit 1.500 Euro dotiert, der zweite mit 1.000 Euro und der dritte mit 500 Euro.

Über StartGreen@School

Ziel von StartGreen@School ist die Förderung einer nachhaltigen Gründungskultur an Schulen. Neben dem Award gibt es vielseitige kostenlose Angebote (u.a. Unternehmensbesuche für Schülerfirmen, Camps für Gründungsinteressierte oder Fortbildungen für Lehrer*innen und pädagogische Fachkräfte), für die sich Schulen aller Schulformen aus dem ganzen Bundesgebiet bewerben können. Informationen zu den einzelnen Angeboten und die Online-Anmeldung finden sich auf der Website des Projektes: www.start-green.net/school.
StartGreen@School ist ein gemeinsames Projekt von UnternehmensGrün e.V., Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit gGmbH, Institut Futur der FU Berlin und BildungsCent e.V. StartGreen@School wird im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) aus Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit gefördert.

Weiterführende Links und Informationen

Kontakt

  • Alexander Schabel
    Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit gGmbH
    Tel: 030-306 45 1004
 
 
 
Die NaSch-Community

Hier erfahren Sie, was die NaSch-Community ist, wer es nutzen kann, welche Vorteile sie Nachhaltigen Schülerfirmen, Multiplikatorinnen und Multiplikatoren sowie nachhaltig wirtschaftenden Unternehmen bringt und welche Formen der Registrierung es gibt.

 
Anmeldung

Hier können Sie sich kostenlos für die NaSch-Community anmelden und erfahren mehr über die unterschiedlichen Möglichkeiten der Registrierung sowie die Anmeldebedingungen.

 
NaSch-Community-Forum
Würfel mit Schriftzug "Forum" auf einer Tastatur; © Foto: Fotolia - p365.de

Tauschen Sie sich in unserem geschlossenen Bereich mit anderen Mitgliedern der NaSch-Community aus.