Bei "Forestable" hat die Holzverarbeitung keinen Haken

Die Produktidee von „Forestable“ ist die Herstellung von nützlichen Wohnartikeln wie Kleiderhaken oder Untersetzer für Gläser sowie Tischen aus Baumstammringen, deren Risse vom Trocknungsprozess kundenindividuell gefüllt werden. Das Besondere: Statt Holz von gesunden Bäumen verwendet die Schülerfirma aus Bad Kreuznach Holz kranker, gefällte Bäume aus der Region. Durch die Verwendung des Abfallholzes müssen keine zusätzlichen Bäume gefällt werden. Bei der Verarbeitung wird zudem auf die Verwendung umweltfreundlicher Lacke geachtet. Ein Teil des erwirtschafteten Gewinns will die Schülerfirma für den Wiederaufbau von Bäumen spenden.

Wie seid ihr auf die Idee für eure NaSch gekommen?

Wir wollten toten oder kranken Bäumen, die gefällt wurden ein neues Leben, einen neuen Nutzen geben. Unsere Produkte stellten wir aus Bäumen her die im Umkreis von max. 30 Kilometern geschlagen wurden, wobei wir alles was wir brauchten an Materialien direkt in der Nähe von der Schule vorfanden.

Wie setzt ihr Nachhaltigkeit in eurer NaSch um?

Nachhaltigkeit haben wir so umgesetzt, dass wir uns das Holz aus der näheren Umgebung beschafft haben, sowie den natürlichen Charakter der Stämme erhalten haben. So haben wir jede Holzplatte feingeschliffen und danach nur mit Klarlack versiegelt.

Was war bisher die größte Herausforderung bzw. das größte Problem, das ihr lösen musstet?

Unser größtes Problem war bisher, dass wir sehr viel Angst hatten, dass uns die großen Pappelholzstämme reißen. Was auch geschah, allerdings kamen wir dadurch schnell auf eine neue Idee, so stellten wir aus den zerbrochen Holzscheiben sehr Individuelle dreibeinige Sideboards her.

Was war bisher das lustigste Erlebnis?

Unsere lustigste Zeit hatten wir eigentlich immer, bei uns wird immer viel gelacht und während unserer Firmenferien fuhren wir zusammen Campen an einen Baggersee, dort hatten wir besonders viel Spaß.

Wenn ihr drei Wünsche frei hättet, was würdet ihr euch für eure NaSch wünschen?

erstens, dass unsere Idee, aus alte mach neu, stärker in den Köpfen unsere Mitmenschen verankert wird, denn aus den von Pilz befallenen Holz wurden die schönsten Tische, denn sie hatten ein Muster und auf jedem Tisch war es anders, wie eine Persönlichkeit.Zweitens, dass eine andere Schülerfirma auf unsere Idee aufmerksam wird und uns nach unseren Erfahrungen fragt. Wir haben sehr viel gelernt und sind an unseren Aufgaben gewachsen, weswegen wir unser Wissen gerne auch anderen Schülerfirmen weitergeben würden. Und drittens haben haben so viel positives Feedback von so vielen Menschen auf so vielen Messen und Weihnachtsmärkten bekommen das wir uns wünschen, dass wir das vielleicht unsere Schülerfirma später noch einmal aufleben lassen können.

Was habt ihr in eurer NaSch (dazu)gelernt?

Wir haben gelernt wie es in einer Firma so abläuft. Was es für verschiedene Abteilungen gibt und wie sie zusammengreifen. Zudem haben wir sehr viel während der Produktion gelernt. Wir haben auch sehr viel über den Rohstoff Holz gelernt und was man alles Tolles daraus machen kann.

Welche Erfahrung bzw. welchen Tipp könnt ihr Schülerinnen und Schülern geben, die eine Schülerfirma gründen wollen?

Macht es auf jeden Fall, es kann zwar in die Hose gehen aber ihr seid um viele Erfahrungen reicher. Es ist viel Arbeit, ihr werdet oft länger in der Schule bleiben, aber im Großen und Ganzen könnt ihr nichts falsch machen. Ihr lernt viel dazu, werdet eine eingeschweißte Mannschaft und eine geile Zeit gibt’s oben drauf. Außerdem könnt ihr Preise abräumen und ins Fernsehen kommen.

Bildergalerie

Weiterführende Informationen

 
 
 
Anmeldung

Hier können Sie sich kostenlos für die NaSch-Community anmelden und erfahren mehr über die unterschiedlichen Möglichkeiten der Registrierung sowie die Anmeldebedingungen.

 
Ideenbörse

Möchten Sie eine Nachhaltige Schülerfirma gründen und haben noch keine Idee, in welche Richtung es gehen soll? Holen Sie sich hier Anregungen für eine nachhaltige Geschäftsidee!

 
Materialbörse

Laden Sie Ihre persönlichen Materialien in die Materialbörse hoch und stellen Sie sie anderen Schülerfirmen Ihrer Branche zur Verfügung!

 
NaSch-Community-Forum
Würfel mit Schriftzug "Forum" auf einer Tastatur; © Foto: Fotolia - p365.de

Tauschen Sie sich in unserem geschlossenen Bereich mit anderen Mitgliedern der NaSch-Community im Branchen-Forum Catering/Cafeteria/Lebensmittel aus.