Energiesparmeister 2017 - jetzt bewerben

Ob Solar-App, Bio-Kiosk, Energiedetektive oder Lichtwächter – Lernende und Lehrende können sich bis zum 15. Januar 2017 mit ihren Klimaschutzprojekten beim Energiesparmeister-Wettbewerb bewerben. Im Rahmen des bundesweiten Schulwettbewerbs sucht die gemeinnützige co2online GmbH gemeinsam mit dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit das beste Klimaschutzprojekt aus jedem Bundesland. Das Motto lautet in diesem Jahr „Klimaschutz kennt keine Altersgrenze". Auf die Sieger warten Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von 50.000 Euro.

Im Wettbewerb berücksichtigt werden sowohl bereits durchgeführte als auch aktuelle oder neu geplante Projekte. Schulen, die erst noch aktiv werden wollen, haben also noch Zeit, für den Wettbewerb aufzurüsten. „Wir freuen uns auf Bewerbungen aus allen Altersklassen und von allen Schulformen“, sagt Tanja Loitz, Geschäftsführerin der co2online GmbH. „Egal ob Förderschule, Gymnasium oder Grundschule - Klimaschutz wird an immer mehr Schulen großgeschrieben“, so Loitz weiter. Der unter der Schirmherrschaft von Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks stehende Wettbewerb verzeichnete zuletzt einen Bewerbungsrekord: Im vergangenen Jahr haben 32.000 Schüler aus rund 300 Schulen des gesamten Bundesgebietes teilgenommen.

Eine Fachjury wählt 16 Energiesparmeister

Aus allen eingegangenen Bewerbungen wählt eine Jury von Experten aus Forschung und Umweltpolitik Ende Januar 2017 den Energiesparmeister aus jedem Bundesland aus. Die 16 Gewinner erhalten je 2.500 Euro sowie eine Patenschaft mit renommierten Unternehmen oder Institutionen. Mit dem Landessieg in der Tasche geht es im Anschluss um den Titel „Energiesparmeister Gold“. Wer den Bundessieg und somit ein zusätzliches Preisgeld gewinnt, entscheidet im Februar 2017 dann eine öffentliche Internet-Abstimmung. Im März geht es für alle Preisträger schließlich nach Berlin. Hier lädt die Schirmherrin Barbara Hendricks zur feierlichen Preisverleihung in das Bundesumweltministerium ein.

Die Wettbewerbs-Partner

Die diesjährigen Paten des Wettbewerbs sind: atmosfair gGmbH, eins energie in sachsen GmbH & Co. KG, ENGIE Deutschland, Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen GmbH, KSB AG, Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH, Schleswig-Holstein, Energieeffizienz Zentrum e. V., Sparkassen-Finanzgruppe Baden-Württemberg und Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen. Zusätzlich unterstützt die ENSO Energie Sachsen Ost AG den Wettbewerb. Als Medienpartner agieren das bundesweite Schülermagazin YAEZ sowie das Naturkostmagazin Schrot & Korn. Des Weiteren wird der Wettbewerb von Deutschlandradio Kultur mit der Berichterstattung in der Sendung "Kakadu" unterstützt.

Weiterführende Links und Informationen

 
 
 
Die NaSch-Community

Hier erfahren Sie, was die NaSch-Community ist, wer es nutzen kann, welche Vorteile sie Nachhaltigen Schülerfirmen, Multiplikatorinnen und Multiplikatoren sowie nachhaltig wirtschaftenden Unternehmen bringt und welche Formen der Registrierung es gibt.

 
Anmeldung

Hier können Sie sich kostenlos für die NaSch-Community anmelden und erfahren mehr über die unterschiedlichen Möglichkeiten der Registrierung sowie die Anmeldebedingungen.

 
NaSch-Community-Forum
Würfel mit Schriftzug "Forum" auf einer Tastatur; © Foto: Fotolia - p365.de

Tauschen Sie sich in unserem geschlossenen Bereich mit anderen Mitgliedern der NaSch-Community aus.