Ideenbörse: Nachhaltige Geschäftsideen für Schülerfirmen

Möchten Sie eine Nachhaltige Schülerfirma gründen und haben noch keine Idee, in welche Richtung es gehen soll? Holen Sie sich hier Anregungen für eine nachhaltige Geschäftsidee!

In einem ersten Schritt sollten Sie sich fragen, wie Ihre Schülerfirma dazu beitragen kann, die Umwelt zu schützen und soziale Gerechtigkeit zu fördern. Welche Produkte und Dienstleistungen kann Ihre Firma anbieten, um ökologische und sozial gerechte Lebens- und Konsumstile zu befördern? Was passt zu Ihrer Schule? Wichtig ist, dass Sie die Ziele nicht zu hoch zu stecken und diese Schritt für Schritt in einem fortwährenden Verbesserungsprozess entwickeln.

Augen und Ohren auf - ökologische und sozial verträgliche Geschäftsideen!

Re- und Upcycling – aus Alt mach Neu!

  • aus alten Stoffen oder Textilien neue Produkte herstellen wie Taschen, Portemonnaies oder Schlüsselanhänger
  • ausgediente Möbel vom Dachboden oder aus dem Sperrmüll wieder aufarbeiten
  • aus Alltagsgegenständen wie Wollresten, Schrauben oder Besteck Schmuck und Accessoires herstellen
  • alte Fahrräder aufarbeiten und zu neuem Leben erwecken
  • aus Abfall Recycling-Kunst kreieren
  • aus alten Kerzenresten neue Kerzen in verschiedenen Formen und Farben herstellen
  • einen Tauschladen gründen und gebrauchte Produkte tauschen statt zu neue zu kaufen

Kiosk, Schulcafé und Catering – gesund und lecker!

  • Frühstücksangebote im Schulcafé zum Beispiel Vollwertbrötchen, Obst, Gemüse, Müsli und Joghurt
  • Pausenversorgung am Kiosk zum Beispiel mit Obst, Müsliriegeln und/oder fair gehandelten Produkten wie Orangensaft, Nüssen, Bananenchips
  • Catering-Service mit regionalen (Bio)-Produkten und/oder fair gehandelten Produkten
  • Herstellung und Verkauf von gesunden Smoothies und leckeren Obstspießen für Mitschülerinnen und -schüler sowie Lehrkräfte oder auch für Veranstaltungen in- und außerhalb der Schule
  • Schülerinnen und Schüler kochen für Schülerinnen und Schüler und bieten ein gesundes Mittagessen an.

Fairer Handel – faires Pausenangebot, was sonst!

  • Angebot von fair gehandelten Produkten in den Pausen wie Schokolade, Bananen, Orangensaft, Schmuck, Jonglierbälle (beginnend mit Verkaufstisch auf Schulfesten und Projektwochen, Weiterentwicklung zu regelmäßigem Verkaufsstand/Kiosk)
  • Einrichtung eines Fair Trade Points (mobiler Verkaufs- und Informationsstand für fair gehandelte Produkte, oftmals von Weltläden auf Kommission zur Verfügung gestellt)
  • Gründung eines Schul-Weltladens (Fachgeschäft für Fairen Handel mit Verkauf, Infoarbeit und Beteiligung an Kampagnen). Es empfiehlt sich, dazu Kontakt zum ortsansässigen Weltladen aufzunehmen.

Schulmaterial – der Umwelt zuliebe!

  • Angebot von umweltfreundlichem Schulmaterial - vom Heft übers Mäppchen bis zum Taschenrechner - zum Beispiel über einen Verkaufsstand in den Pausen oder durch den Schulkiosk
  • Gründung eines Umweltladens: Angebot von umweltfreundlichen und attraktiven Serviceangeboten wie zum Beispiel einen Tinten-Auffülldienst, Sammeldienst von leeren Toner- und Tintenstrahl-Patronen, Ausgabe von Pausenbrot-Boxen, Sammelbehälter für Altbatterien, Angebot von Heften und Schulmaterial aus Recyclingpapier

Soziales Engagement – für ein l(i)ebenswertes Miteinander!

  • in Zusammenarbeit mit dem ortsansässigen Seniorenheim Dienste für ältere Menschen wie zum Beispiel Computerkurse oder Sport- und Freizeitaktivitäten anbieten
  • in Kooperation mit Kindergärten zum Beispiel Vorlesestunden und Theaterstücke anbieten
  • Sanitätsdienst an der Schule

Gartenbau und Landwirtschaft – ökologisch gestalten, pflegen und nutzen!

  • Gestaltung und Pflege des Schulgartens sowie Verkauf der angebauten Produkte
  • Anbau von Kräutern und Gemüse für die Pausenversorgung
  • Pflege von Streuobstwiesen – vom Schnitt der Bäume bis zum Ernten und Vermarkten
  • Streuobstwiesen-Apfelsaft selbst herstellen und vermarkten
  • Imkerei an der Schule: Herstellung und Verkauf von Honig. Dies kann auch durch zwei Schülerfirmen erfolgen, eine Schülerfirma widmet sich der Imkerei und die andere Schülerfirma dem Verkauf.
 
 
 
Tipps für Ihre NaSch

Sie arbeiten schon in einer Nachhaltigen Schülerfirma und suchen spezielle Infos, Materialien und Praxisbeispiele zu genau Ihrem Arbeitsfeld?