Interview mit der Nachhaltigen Schülerfirma "AJANTHA"

In diesem Interview erzählen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Nachhaltigen Schülerfirma "AJANTHA", was das Besondere an Ihrer Schülerfirma ist und wie sie nachhaltiges Wirtschaften umsetzen.

Die Nachhaltige Schülerfirma AJANTHA schafft eine sozialverantwortliche Einnahmequelle für Frauen und ihre Großfamilien in Entwicklungsländern. Sie verkauft unter anderem Handarbeitsprodukte aus Sri Lanka und spendet den Gewinn an Bedürftigte, die dadurch im Bereich Schule und Bildung unterstützt werden. So fördert sie zum Beispiel zwei Waisenheime und vergibt Stipendien.

Wie seid ihr auf die Idee für eure NaSch gekommen?

Wir haben 2004 nach dem Tsunami unter anderem in Sri Lanka ein Spendenprojekt begonnen. 2010 flog unsere Lehrerin nach Sri Lanka, um nachzuschauen, ob das Geld auch in unserem Sinne angelegt wurde. Sie war zufrieden, aber hatte eine neue Idee im Gepäck: „Wenn wir den Müttern Handarbeiten abkaufen, die sie nach unseren Entwürfen herstellen, können sie ihre Kinder selbst ernähren“. Die Idee unserer Schülerfirma "AJANTHA" war somit geboren.

Was ist das Besondere an eurer NaSch?

Viele Frauen, Mütter und Großmütter arbeiten in Heimarbeit, zum Beispiel als Näherinnen in Sri Lanka, und tragen so zum Auskommen der Familie bei. Diese Frauen und Familien pflegen durch Handarbeit ihr kulturelles Erbe und halten es dadurch lebendig. Wir achten darauf, die kunsthandwerklichen Produkte von Familien direkt zu erwerben, die wir auch besucht haben. Ebenso bekommen wir Produkte von ausgesuchten Kleinbetrieben, mit denen wir in Verbindung stehen. Diese bezahlen ihre Mitarbeiter angemessen, behandeln sie gut und bieten Arbeitsplätze mit ordentlichen Arbeitsbedingungen. Unser Projekt leistet somit einen Beitrag im Sinne der „Hilfe zur Selbsthilfe“. Ebenso wirken wir dem Trend entgegen, dass sich asiatische Billigprodukte auf Kosten der Menschenwürde und der Umwelt auf dem europäischen Markt immer mehr ausbreiten.

Warum ist euch soziale Gerechtigkeit wichtig?

Für uns ist soziale Gerechtigkeit Friedenssicherung. Wir finden es sehr wichtig, dass für jeden eine Chancengleichheit gewährleistet wird. Keiner sollte in Armut leben, jeder sollte eine Chance auf Bildung haben und jeder sollte die gleiche Gerechtigkeit kriegen. Uns ist es wichtig, dass auch betroffene Menschen wie die Familien in Sri Lanka eine Chance für ihr Leben und das Leben ihrer Familien von uns kriegen.

Was war bisher das größte Problem, das ihr lösen musstet?

Die größte Herausforderung ist für uns auch heute noch, Kunden zu gewinnen. Wenn wir Honig verkaufen, kaufen die Menschen den gleichen Honig zum Beispiel lieber beim Imker, da sie uns kaum Professionalität zutrauen. Man hat es als Schülerfirma nicht immer einfach, denn durch die realen, großen Unternehmen haben wir eine sehr starke Konkurrenz. Wir arbeiten mit einem großen Zeitdruck und müssen somit schnell lernen, Probleme sofort zu lösen.

Was war bisher euer lustigstes Erlebnis?

Wir können gar nicht genau sagen, was das lustigste Erlebnis war, denn immer, wenn wir zusammen in unserer Klasse sind und ein Projekt bearbeiten, passieren lustige Sachen. Wir arbeiten gut in einer Gruppe zusammen und erleben vieles miteinander.

Was habt ihr in eurer NaSch (dazu)gelernt?

Wir erkennen nun wirtschaftliche Zusammenhänge viel besser. Dazu haben wir gelernt, was Teamarbeit heißt und können in einer Gruppe gut kooperieren und zusammenarbeiten. Da wir uns die Abteilungen selbst aussuchen dürfen, in denen wir mitarbeiten wollen, ist dies gleichzeitig für uns eine gute Berufsorientierung. Wir können dadurch unsere spätere Berufsrichtung ausprobieren und eventuell weiterentwickeln. Zudem können wir aber auch uns selber finden und sehen, was unsere Stärken sind und was wir für Schwächen haben. Somit fällt es uns leichter zu sehen, in welche Berufsrichtung wir einmal gehen können.

Kontakt

  • www.schuelerfirma-ajantha.de
    Über diesen Link gelangen Sie zur offiziellen Homepage von "AJANTHA". Sie finden dort Infos zum Projekt, Produktbeispiele, Kontaktmöglichkeiten und mehr.

Weiterführende Informationen

 
 
 
Anmeldung

Hier können Sie sich kostenlos für die NaSch-Community anmelden und erfahren mehr über die unterschiedlichen Möglichkeiten der Registrierung sowie die Anmeldebedingungen.

 
Ideenbörse

Möchten Sie eine Nachhaltige Schülerfirma gründen und haben noch keine Idee, in welche Richtung es gehen soll? Holen Sie sich hier Anregungen für eine nachhaltige Geschäftsidee!

 
Materialbörse

Laden Sie Ihre persönlichen Materialien in die Materialbörse hoch und stellen Sie sie anderen Schülerfirmen Ihrer Branche zur Verfügung!

 
NaSch-Community-Forum
Würfel mit Schriftzug "Forum" auf einer Tastatur; © Foto: Fotolia - p365.de

Tauschen Sie sich in unserem geschlossenen Bereich mit anderen Mitgliedern der NaSch-Community aus.